Avatar Referenzen

Home/Avatar/Avatar Referenzen
Avatar Referenzen 2017-07-15T15:08:58+00:00

Die Avatar Studenten der Welt

Jedes Jahr kommen zahlreiche Menschen aus allen Erteilen, um den Avatar-Kurs zu machen. Das Bewusstsein darüber, dass wir Menschen etwas tun müssen, um mehr Frieden und Ruhe in die Welt zu bringen, haben diese Menschen erlangt. Avatar bietet nun einen zugleich sehr effektiven, als auch einfachen und klaren Weg diesen Frieden zu erreich und wie Unterschiedlichkeiten von Kulturen zu Neugier anstelle von Missbilligung führen.

Lies jetzt hier unten (scrolle nach unten) einige Referenzen & Erfahrungen von Avatar Studenten und lade Dir auch das PDF Erwachen herunter, um 3 weitere ausführliche Erfahrungsberichte  zum Avatar-Kurs zu lesen.

Fühlst Du Dich inspiriert, klicke auf den Button Mein nächster Schritt, um einen Kontakt zu mir, Steffen Schojan, Avatar-Master seit 2009, herzustellen.

Ich freue mich auf Dich!

Mein nächster Schritt !

Persönliche Erlebnisse und Einsichten von Avatar®-Studenten

  • Avatar hat mir geholfen, den Mut zu finden, mich zu zeigen, bemerkt zu werden und die Person zu finden, die zu sein ich in diese Welt gekommen bin.

  • Ich habe die automatischen Muster meines Lebens korrigiert oder abgestellt.
  • Ich sehe, dass das Lösen fixierter Aufmerksamkeit Erleichterung schafft.
  • Ich habe meinen eigenen, persönlichen Goldschatz gefunden.

  • Ich kann jetzt mit meiner Familie in einer ganz anderen, näheren Weise zusammen sein.

  • Ich habe jetzt die Werkzeuge, mit der Heuchelei aufzuräumen und mir selbst die Spiele, die ich spiele, zu zeigen.

  • Ich habe gemerkt, was ich tue, habe die Verantwortung dafür übernommen und es gestoppt.

  • Die Avatar-Werkzeuge schaffen den Raum, in welchem sich etwas ändern darf.
  • Mit Avatar bist Du in der Lage, die Lebensmuster zu entdecken, die Dich von Deiner wahren Natur fernhalten und Dein Wachstum einschränken.
  • Ich habe eine inspirierende Klarheit darüber, wer ich bin.
  • Ich habe mich von Leiden und Verzweiflung zur Freude gewendet und dem Lebenszweck, den ich darin gefunden habe, anderen zu helfen.
  • Ich habe mit dem Opfer-Muster gebrochen.

Hört sich großartig an, aber

Kann ich mir das leisten?

Ich hörte das erste Mal von Avatar, durch mein Abonnement des New Age journals. Ich fand die Nachricht verlockend und sagte immer wieder zu mir „Eines Tages mache ich den Kurs vielleicht mal.“ Während der folgenden Jahre redete ich mir immer wieder ein, dass es billiger ist, weiterhin in den Buchladen zu laufen und das neueste New-Age-Buch über Selbsthilfe zu kaufen. Ich verbrachte mehr als 20 Jahre damit, östliche Philosophie zu erforschen, die Religionen der Welt, Psychologie, Meditation Yoga, usw. und damit, an Wochenend-Workshops teilzunehmen deren Ergebnisse mir immer wieder aus den Fingern glitten.

Dann sah ich das Avatar®-Video, und eine Person erwähnte, dass Avatar nicht verblasst ist. Dass es sich stattdessen immer weiter ausdehnte.

Und ich machte den Avatar-Kurs.

Sogar während des Kurses fragte ich mich noch, ob er sein Geld wert sei – ich saß wirklich sehr fest mit dem Thema Geld.

Aber am Ende des Kurses passte alles auf eine solche Art und Weise zusammen, dass ich das Gefühl hatte, es war zehnmal so viel Wert wie es kostete, und ich konnte nicht anders, als mich sehr darüber wundern, dass ich so lange gewartet hatte!

Ich konnte jedes Selbsthilfe-Buch lesen, und trotzdem brachte es so lange nichts, bis ich die innere Erfahrung machte, und wertschätzen konnte, dass alle Antworten, nach denen ich gesucht hatte, genau hier waren, in meinern Inneren.

Ist es wirklich den Preis wert?

Ich fühle, dass mich selbst mit der Avatar-Erfahrung zu beschenken, das Wesentlichste war, das ich je getan habe. Wenn jemand mir alles Geld anbieten würde, das ich mir je wünschen könnte, um dafür meine Avatar-Erfahrung aufzugeben, wäre es ganz leicht für mich Nein zu sagen. Es ist so dermaßen kostbar für mich. Man kann die Erfahrung damit vergleichen, wie es wäre, ein ganzes Leben damit verbracht zu haben, fernzusehen, ohne dass eine Antenne angeschlossen war. Der Avatar-Kurs stellte die Antenne zu Verfügung, und ich schloss sie an. Meine Empfangsfähigkeit ist transformiert, und meine Übertragungen sind um vieles klarer. Es ist nun sehr leicht, mich zu entspannen und die großartigste Show auf der Welt zu genießen, mein eigenes Leben.

Ist es etwas für mich?

Ich kam zu diesem Kurs als der ultimative Skeptiker – mit mehr Zweifeln als ich je erkennen konnte – aber jetzt kann ich sagen, dass Avatar alles erfüllte, was es versprach, mit dem zusätzlichen Gewinn zu wissen, dass alles was ich erlernte und erfuhr, nicht aus einer äußeren Quelle kam, sondern aus mir.

Internationaler Avatar Kurs im Kuli 2017 - Kursfoto aller Absolventen (300px)

Wird Avatar mir sagen wie ich mich zu verhalten habe?

Während ich meine Fähigkeiten mit den Avatar-Werkzeugen praktiziere und ausweite, fange ich wirklich an zu verstehen, was absichtsvoll leben wirklich bedeutet. Es ist nicht eine Idee, eine Theorie oder eine Philosophie. Es geht um das Erfahren. Es geht darum, das Leben so zu kreieren und zu erfahren, wie ich es entscheide. Jetzt brauche ich kein Leben mehr voller Anstrengung, harter Arbeit und Konkurrenz. Das Leben ist viel mehr, als durch indoktrinierte Überzeugungen zu leben wie „so sind die Dinge nun mal“, „du solltest so sein“, „dafür wirst du bezahlen müssen“. Ich wähle anders. Ich entscheide mich für eine Welt voller Liebe, Mitgefühl, Weisheit und Kooperation. A.C., Brazil

Die vollständigen Avatar-Referenzen können nachgelesen werden im Heft Erwachen – Das kollektive Bewusstsein verändern (PDF Download). Studenten des Avatar®-Kurses erzählen von Ihrer Reise.

Könnte ich einen Teil von mir verlieren?

Am fünften Tag meines Avatar-Kurses bewegte ich mich vom Besorgt sein und Bewachen dieses winzigen Kreises, den ich mein wirkliches Leben nannte, zu diesem immensen Raum, den ich als unverwirklichtes Potential wieder erkannte. Es ist jetzt so klar für mich. Der wirkliche Verlust ist nicht das Verschwinden von etwas, das wir haben. Der wirkliche Verlust ist das Nicht-Auftauchen von etwas, das wir haben könnten aber nicht kreieren. Avatar ist wirklich unbezahlbar.

Ist es zu persönlich?

Als ich dort ankam, hatte ich anfangs Todesängste. Menschen in mich hineinschauen zu lassen, hatte ich mein ganzes Leben lang vermieden, obwohl Andere zu fühlen und zu verstehen schon immer einen großen Teil meines Lebens ausmachte. Außer für ein paar wenige Besondere, wollte ich ein Einweg-Spiegel sein, jedoch auf versteckte Weise.

Bei Anfällen von Panik, Verwirrung, zu viel Denken und einer fast nie endenden Liste von Kreationen, tauchte jedes Mal genau der richtige Avatar-Master auf, mit genau der Hilfe, die ich brauchte, um meinen Weg wieder klar zu sehen. Es war erstaunlich, wie es funktionierte. Als die Mauern in meinem Kopf zu fallen begannen, wusste ich, dass dies der Pfad war nach dem ich mein ganzes Leben lang gesucht hatte. Ich werde für immer dankbar sein für die Liebe und das Beispiel des Avatar-Masters, der mich zum Internationalen Avatar-Kurs mitgenommen hat, und die immense Liebe und Geduld und das Verständnis all der Avatar-Master, die mir geholfen haben. Ich bin vollkommen glücklich, ich selbst zu sein!

Weiß ich das schon?

Tausend Mal Danke. Ich habe das Gefühl, dass ich Segnung über Segnung von Mastern und Studenten bekommen habe. So etwas habe ich noch nie erlebt. Die Einfachheit der Übungen und die Liebe der Master sind eine starke Kombination. Als Psychologin und Therapeutin mit zusätzlicher Ausbildung als Sozialarbeiterin gibt es für mich nichts, was diesen Unterlagen gleich kommt. Trotz all der Jahre Ausbildung und Therapie war all mein Müll noch da, völlig intakt, bis zu dem Augenblick, als ich zur Ursprungsliste kam und ich das alles nun Stück für Stück auseinander nehmen konnte. Ich fühle mich so frei, wie ich mich noch nie in meinem ganzen Leben gefühlt habe.

Danke schön!

Es ist ein kleines Wort. Aber die Intention, aus der heraus ich das sage, lässt einen Strom meiner tiefsten Dankbarkeit zu jedem von Euch fließen. Ich nehme die Erfahrung mit mir nach draußen ins Leben, mein Herz ist geöffnet und fließt über vor Wertschätzung.

Habe ich jetzt die Zeit dafür?

Es vergeht kein Tag, und kaum eine Minute, in der ich nicht eine neue Anwendungsmöglichkeit für die Avatar-Werkzeuge finde, um irgendeinen Aspekt meines Lebens zu verbessern. Wann immer ich es wähle, kann ich die Art und Weise verändern wie ich über etwas empfinde, die Art und Weise wie ich über etwas denke, die Art wie ich etwas erfahre. Ganz schön angenehm! Als ich den Kurs beendet hatte, fühlte ich mich, als ob Avatar mir mein Leben auf einer silbernen Platte gereicht und gesagt hätte: „Hab Spaß!“ Und das tue ich auch. Für alle, die es in Erwägung ziehen den Avatar-Kurs zu machen: jemand sagte einmal als das Ende seines Lebens nahe kam: „Wenn ich zurückblicke, bereue ich keines der Dinge die ich getan habe, ich bereue nur die Dinge die ich nicht getan habe.“ Es ist kein Zufall, dass du genau diesen Brief hier liest. Dies ist eine Gelegenheit mit einem großen G. Die Gelegenheit Antworten auf alle deine Fragen und all dein Suchen zu bekommen. Es ist nicht nötig, noch irgendwo anders hin zu gehen. Du bist hier.

Die vollständigen Avatar-Referenzen können nachgelesen werden im Heft Erwachen – Das kollektive Bewusstsein verändern (PDF Download). Studenten des Avatar®-Kurses erzählen von Ihrer Reise.

Habe ich das nicht schon einmal gehört?

Als ich das erste Mal ein Avatar-Journal in der Post erhielt, warf ich einen Blick hinein dachte: „Ja, ja“ und warf es in den Mülleimer. Nach ungefähr einer Stunde holte ich es wieder heraus, schaute es kurz durch und dachte: „Nur wieder ein neuer Dreh, der Erleuchtung verspricht für einen ziemlich steilen Pfad“. Nur diesmal warf ich es nicht weg. Ich fühlte mich angezogen von dem Journal, las einen Artikel, legte es wieder weg. Ich dachte mir, dass dieses Journal zu erhalten ein Zufall war – ich fand es interessant, aber nicht für mich.

Doch ich bestellte „Absichtsvoll Leben“, „ReSurfacing“ und die Kassetten.

Als ich mein zweites Journal mit der Post bekam, dachte ich: „jemand versucht, mir etwas zu sagen.“ Diesmal setzte ich mich hin und las das Journal von Anfang bis Ende durch und widmete dem Kurs-Kalender besondere Aufmerksamkeit. Aber nach vielen Jahren in denen ich anderen Pfaden bis zum toten Ende gefolgt war, war ich misstrauisch gegenüber neuen Ideen, einfachen Ideen und allem, das „leicht“ sagte.

Schließlich hatte ich nach vielen Stunden Meditation, vielen Jahren von Seminaren, Tonnen von Büchern, herausgefunden, dass Erleuchtung zu erlangen alles andere als leicht war was durch die Tatsache bewiesen wurde, dass ich sie noch nicht erlangt hatte!

Angespornt durch meine Neugier entschied ich mich die neun Tage zu nehmen, mich in Avatar (was immer das sein mochte) eintauchen zu lassen und mit der Fähigkeit wieder weg zu gehen, bewusst und kontinuierlich mein Leben zu kreieren.

Meine Gedanken während der neun Tage waren immer wieder: „Dies ist so einfach“. Ich wusste das, nur ich konnte es nicht auf diese Weise anwenden. Jetzt weiß ich, dass ich ein Avatar bin, der bewusst und beständig alles kreiert, was er erlebt.

Wird es andauern?

Ich war so aufgeregt darüber, als ich nach einigen Tagen im Kurs erkannte, dass die stattfindenden Veränderungen nicht die kurzzeitigen Ergebnisse irgendeiner Form von Gedanken-Manipulation waren.

Die Auswirkungen der Übungen aus dem Teil II fühlte ich nicht nur dann, wenn ich gerade die Übungen machte. Ich wachte morgens auf und fühlte mich anders. Ich fühlte eine dauerhafte Ausdehnung. Jetzt steht meine Kraft ausgeglichen und machtvoll zu meiner Verfügung bereit.

Sie ist Teil von mir, das, was ich fühle, dass ich bin – reines Potential und die Macht zu entscheiden, wie ich es ausrichten möchte.

B.8., Alabama

Die Suche ist vorbei – komm‘ zum Avatar-Kurs!

Mein nächster Schritt !

Alles, was oben schon steht!

Avatar hat mir die Gewissheit und Erlaubnis gegeben, zu fühlen. Es hat mir die Freiheit gegeben, eine sanfte Fokussierung zu erfahren, die beides ist, weit und tief (beides sind nur unzureichende Ausdrücke für Grenzenlosigkeit). Diese Art von Gefühl, das sich mir so viele Jahre entzogen hat. Die Art von Mühelosigkeit, die selbst erneuernd ist anstatt gezwungen, getrieben, eng und erschöpfend. Die Erkenntnis, dass ich der Ursprung meiner Erfahrung bin. Die Erkenntnis, dass die Vergangenheit und die Zukunft nur Kreationen der Gegenwart sind, und dass ich die Domäne meines gegenwärtigen Gewahrseins halte. Ich entscheide. Ohne Bewertung oder Angst. Es ist einfach.

Endlich habe ich einen Körper ohne Schmerzen und einen Verstand frei von Wirrwarr. Ich kann es fühlen. Es könnte möglich sein dass jemand, der Avatar nicht gemacht hat, und das hier liest, die Macht der Bedeutung vermisst hinter der Einfachheit der Worte, die ich benutzt habe.

Mit Avatar wird das nicht der Fall sein. Wenn Du dies liest und in Erwägung ziehst, Avatar zu machen, aber vielleicht eine innere Diskussion erfährst über die Kosten oder die Zeit oder irgendeine andere Überzeugungen darüber, warum du nicht kannst, nicht solltest, oder nicht willst: Ich fühle mit Dir, denn ich hatte damals auch diese gleichen Gedanken. Weit zurück, als ich nicht das wusste, was ich jetzt weiß.

Es ist völlig in Ordnung, das zu fühlen. Dann lass es los. Mache dich selbst frei, um wirklich die Weitsicht zu haben im Nachhinein zurückzublicken und die Erkenntnisse wertzuschätzen, die du durch Avatar erfahren hast.

D.M., Neuseeland

Hier noch einige Videos mit Avatar Referenzen in englischer Sprache

Der Wizard-Kurs und Professional-Kurs sind weiterführende Avatar-Kurse.

Mein nächster Schritt !