Avatar-Erfolgsberichte

Home/Avatar/Avatar-Erfolgsberichte
Avatar-Erfolgsberichte 2017-07-16T14:48:51+00:00
Avatar Kurs Banner für Berg en Dal im September 2017

Erfolgsberichte von Avatar® – Avatar-Studenten berichten von Ihren Erfahrungen

Lade Dir die angegebenen PDF-Dateien herunter und nimm anschließend Kontakt zu uns auf, um zu erfahren, wie Avatar Dir in Deinem Leben helfen kann.

Skeptischer Psychologieprofessor

Als Professor an einer psychologischen Fakultät war ich skeptisch. Ich erwartete, dass dieser Kurs einfach eine weitere Sammlung von aufgewärmtem Zeug sei, das andere entwickelt hatten. Meine Neigung, ständig über meine Erfahrung nachzudenken, machte den Kurs für mich anfänglich zu einer ziemlichen Herausforderung. Während dem Teil II kündigte ich eines Tages an, dass ich den Kurs abbrechen würde. Doch mehrere einfühlsame und verständnisvolle Coaches bewegten mich zum Weitermachen. Am Ende hatte auch ich die Durchbrüche, die mir erlaubten, mich als den Schöpfer meiner Überzeugungen und Erfahrungen zu erfahren. Ich fühle mich viel leichter, und es ist sehr ermächtigend zu wissen, dass ich entscheiden kann, wie ich mein Leben täglich erfahren will, und dass ich es aufgrund meiner Überzeugungen so erfahre. Es blies mich weg, als ich entdeckte, dass ich wirklich alte Überzeugungen diskreieren konnte und die Wirkungen unmittelbar fühlte. Mein Dank gilt all den Avataren, die den Weg bahnten und den Pfad so klar machten, dass ich ihn heute so leicht beschreiten konnte.

J. S., Kansas

Verjüngend und heilend

Ich fühle, dass die Werkzeuge, die ich bei Avatar lernte, mir geholfen haben, Jahre der Stagnation, des Kummers, der Wut und Trauer zu deblockieren. Das Wissen, dass ich meine Wirklichkeit aus meinen Überzeugungen kreiere, und dass ich meine Überzeugungen willentlich
kreieren und diskreieren kann, ist umfassend verjüngend und heilend. Der Minikurs zur Vergebung half mir, meine Kernüberzeugungen abzuschälen und bereitete mich auf den Rest des Kurses vor. Meine Avatar-Masters und die anderen Masters hielten den Raum, den ich brauchte, um mich auszudehnen. Ich bin all den Masters sehr dankbar, dass sie mich ermutigten, für den Ursprung zu gehen. Ich fühle, dass dieser Avatarkurs die wichtigste Erfahrung meines Lebens war. Ich werde sicher nicht mehr der gleiche sein.

E. T., Kalifornien

Lade Dir jetzt das Avatar-Journal mit weiteren Erfolgsberichten herunter !



Alle Avatar-Kurs-Erfolgsberichte im kostenfreien PDF zum Download ! HIER !

Ein Selbstversprechen

Lieber Harry: Danke für die vielen Werkzeuge! Besonders dankbar bin ich für die Skala des Tuns im Meisterhandbuch. Seit einiger Zeit hatte ich auf der Stufe der Frustration verharrt und gedacht, dass Hartnäckigkeit mich schon auf die andere Seite bugsieren würde. Jetzt ist mir bewusst, dass ich mich selbst täuschte und nicht fühlen wollte, wo ich tatsächlich stand. Doch als ich mich auf ein tieferes Selbstversprechen einließ, wurde ich spürbar ehrlicher. Die Skala des Tuns legte mir nahe, einige Schritte zurückzutreten, zu wiederholen und langsamer zu gehen. Das wirkte! Ich hatte über mich selbst drüber kreiert, doch nun fasste ich den Mut, mich zu entspannen und mich selbst zu sein. Damit stiegen meine
Selbstverpflichtung, meine Leidenschaft für diese Arbeit und meine Hochachtung für die Unterlagen beträchtlich. Danke für deine Liebe und Hingabe an die Menschheit.

S. D.

Tief und unmittelbar

Ich war gerade von einem Wochenende nach Hause gekommen, an dem ich die ReSurfacing-Übungen vermittelt hatte. Da beschloss ich, die Übungen mit meinen Schülern in der Sonderschulklasse im vierten und fünften Schuljahr auszuprobieren. Ich fing mit einem Jungen in der vierten Klasse an, der die kürzeste Aufmerksamkeitsspanne hatte. Achtzig Prozent seiner Zeit verbringt er damit, in den Raum zu starren oder sich von anderen Schülern ablenken zu lassen, und er bringt kaum eine Aufgabe zum Abschluss. Ich nahm ihn mit nach draußen und zeigte ihm die Übung ‚Formen zählen.‘ Das begriff er rasch, und er blieb während der ganzen Übung bei der Sache. Als er ins Klassenzimmer zurückkam, ließ ich ihn die Übung weitermachen, denn ich war nicht sicher, ob die Übung während unseres kurzen Spaziergangs „hängen geblieben“ war. Als er mit dem Zählen fertig war, gab ich ihm sofort ein Arbeitsblatt mit rund zwölf Additionsaufgaben. Er löste die Aufgaben effizient und absolut fokussiert. Er verwendete sein Zahlenlineal zum Addieren und ging dann zur nächsten Aufgabe. Sein typisches Verhalten in dieser Situation ist, oft innezuhalten, die Antwort aus den Augen zu verlieren und sich von der Aufgabe zu lösen. Nach dem Formenzählen hielt er nur einmal an, mit dem überraschten Ausruf „ich tu’s!“ Ich strahlte stolz zurück und ermutigte ihn zum Weitermachen. Am nächsten Tag nahm ich ihn vor der Mathestunde wieder zum Formenzählen mit nach draußen. Nach dieser Übung löste er 50 Aufgaben effizient in 20 Minuten! In nur zwei Tagen wurde dieser Schüler fokussierter und präsenter. Er beendet seine Aufgaben innerhalb der vorgegebenen Zeit und ist stolz auf seine Leistungen! Als seine Lehrerin kann ich ihm nun sagen, er solle seine Aufmerksamkeit bündeln, anstatt dass ich das Gefühl habe, ich müsste seine Aufmerksamkeit mit äußeren Eingriffen lenken. Ich bin sehr erfreut, dass eine so einfache Übung zu so tiefen und unmittelbaren Ergebnissen führt!

T. R., New Mexico
Ich will Avatar kennen lernen !

Klicke auf den Button, um Avatar kennen zu lernen !

Avatar® funktioniert!

Ich war von Anfang an begeistert von der Effektivität der Übungen. Als ich die Avatar Unterlagen, im Avatar-Kurs in Willingen, las, war ich fasziniert, endlich das gefunden zu haben was ich suchte – eine Lebensanleitung. Heute soll es aber nicht um mich gehen, sondern um meine Tochter. Sie war nicht älter als 5, als Ihre Mama sich verabschiedete und meine Tochter wollte, dass sie bleibt. Meine Tochter fing an zu schreien und war nicht mehr ansprechbar. Ich bat die Mutter dennoch zu gehen. Als wir alleine waren, nahm ich die Hände meiner Tochter und führte eine der Diskreationsübungen in meinem Bewusstsein, verbunden mit ihr, durch. In dem Moment als ich mit der Übung fertig war, hörte meine Tochter auf zu schreien, sie war ruhuig und klar. Ich sagte nur zu Ihr Hallo …. (sagte Ihren Namen)  und nahm sie in den Arm. Danke Harry für dieses Geschenk!

S. S., Deutschland

Lies hier noch weitere Avatar-Kurs-Referenzen!